Unvergessen

Auf dieser Seite möchten wir
im Stillen unseren Weggefährten gedenken.

Butch

geb. 08.11.1998, verstorben 02.11.1999

Butch war unsere erste Bordeauxdogge. Völlig unerfahren aber mit dem Willen jetzt und sofort kaufte ich unseren Butch. Aber Zucht und Zucht ist eben nicht das Gleiche, dass lernte ich auf bittere Weise.
Butch war eine sehr,sehr liebe, aber auch sehr zurückhaltende Bordeauxdogge. Langsam baute er Vertrauen zu uns auf und wir waren froh das er seine Zurückhaltung verloren hat. Leider war unsere Freude nur kurz, außer Demodex mit der man aber noch klar kam, sprang im Alter von 6 Monaten sein hinteres Kniegelenk aus der Fuge. Eine OP war unerlässlich, aber leider ohne Erfolg. Dazu kam, dass schwere HD und ED festgestellt wurde, die die eigentliche Ursache waren. Wer einmal gesehen hat wie eine große schwere Bordeauxdogge leidet, die spielen, toben, spazieren gehen will, aber nicht kann wird dass nie vergessen. Mein Mann hat unseren Butch nach den kleinsten Spaziergängen die man ihm noch gönnen wollte die letzten Meter aufs Grundstück getragen. Wir mussten erkennen, dass hier unsere Grenze war. Nach einem schweren letzten Monat, entschieden wir uns nach langen Gesprächen und unter Hinzuziehung unseres Doktors unseren Butch gehen zu lassen.

Obwohl unser Butch nicht mal 1 Jahr geworden ist und somit auch nur kurz bei uns war, werden wir ihn, unsere erste Bordeauxdogge, immer in unserer Erinnerung bei uns haben.


Holly vom Neffeltal

geb. 25.10.1999, verstorben 18.05.2009

Diesmal nach reichlicher Information zog am 21.12.1999 unsere Holly bei uns ein.
Holly war eine sehr liebe Hündin, aber in ihrer Jugendzeit auch eine kleine Verrückte. Sie schenkte uns unsere ersten Welpen und konnte auch noch als Oma und Uroma helfen die kleinen Nachkommen mit großzuziehen.

Alle großen und kleinen Leiden haben wir in fast 10 Jahren zusammen überstanden und so manche Nacht habe ich neben meiner Holly verbracht. Ja, bis an den Punkt wo wir auch sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Fast 10 Jahre sind eine lange Zeit und die Erinnerungen hängen in jeder Ecke.
Ja und der Schmerz, der Schmerz bleibt immer der Gleiche, egal wann man daran denkt auch wenn man sagt „Die Zeit heilt alle Wunden“.

 


Abigal vom Nuthetal

geb. 17.01.2003, verstorben 05.03.2012

Abigail war eine Hündin aus unseren ersten Wurf, wir waren so stolz, umso schwerer war es sie gehen zu lassen.

Wir waren dabei als sie geboren wurde und waren nun auch dabei als sie über den Regenbogen ging, dass ist man seinen treuen Gefährten einfach schuldig. Sie war immer unser Bärchi treu und lieb und ihren Vater vom Gemüt und aussehen so ähnlich. Wenn sie einen ansah mit ihren leichten Silberblick konnte man einfach nicht nein sagen, egal worum es ging. Sie war eine wahre Frohnatur.

Trotzdem sie mit 9 Jahren und 3 Monaten schon ein stolzes Alter für ein Bordeauxdogge hatte kommt der Regenbogen immer zu früh und es ist egal wann und wo man an sie denkt, der Schmerz bleibt immer derselbe.


Dwina vom Nuthetal

geb. 27.07.2006, verstorben 06.06.2015

Dwina war die zweite Hündin aus unserer eigenen Zucht. Wir waren so stolz auf sie. Sie hat uns durch Europa erfolgreich zu vielen Ausstellungen begleitet und war eine tolle Hündin. Sie hatte ihren eigenen Kopf und war der Chef auf dem Hof, aber für uns war sie immer unser Lamm. Bei uns ist es sehr ruhig geworden und diese Ruhe erinnert immer an den Verlust unserer Dwina. Wir und auch Zamoa vermissen sie sehr.